Logo für iShiatsu und Sport verschiedene Sportarten auf japanisch geschrieben
iShiatsu - Shiatsu und Sport - Irene
Home Shiatsu und Sport Galerie Praxis Publikationen Preise Kontakt

Shiatsu und Sport — Shiatsu und Bewegung

Wirkungen des Shiatsu

Der Anwendungsbereich von Shiatsu erstreckt sich über sehr viele Gebiete. Beschwerden des Bewegungsapparates, Kopfschmerzen, Verdauungsprobleme, Hörsturz, Burn out, Menstruationsbeschwerden, Bluthochdruck, Allergien und vieles mehr können durch Shiatsu erfolgreich begleitet werden. Schwangerschaft und Geburt können unterstützt und das Immunsystem kann gestärkt werden.

Mein Fokus

Ich persönlich lege den Fokus auf den Bewegungsapparat und sportspezifische Fragestellungen, siehe auch Shiatsu und Sport. Shiatsu arbeitet, wie in der asiatischen Medizin allgemein üblich, präventiv, indem es frühzeitig Dysbalancen erkennt und wieder ins Gleichgewicht bringt. Und auch die Behanldung von Beschwerden des Bewegungsapparates lässt sich sehr gut durch Shiatsu unterstützen. Je nach Beschwerdebild kann die Kombination unterschiedlicher Therapieformen der östlichen und/oder westlichen Medizin erfolgreich sein. Jeder Zugang hat andere Stärken, die sich wie Puzzlesteine ineinander fügen und die Grenzen, den ein Zugang für sich allein hätte verschieben, vgl. Shiatsu statt ... ?

Shiatsu beeinflusst das Energieniveau und kann je nach Intention sowohl entspannend als auch anregend sein. Es wirkt auf den Energiefluss in den Meridianen und vermag Stauungen und Blockaden aufzulösen. Außerdem können durch spezielle Techniken Blockaden im Gewebe, Muskulatur und Faszien gelockert werden, wodurch sich wiederum der Qi- und Blut-Fluss verbessert. Diese direkte Wirkung auf das Gewebe ist eine Stärke, die Shiatsu gegenüber der Akupunktur hat.

⇛ zurück